25.11.2019 Industrie

Aus Isobouw wird Hirsch Porozell

Blick in die Produktion
In Deutschland wird an sechs Standorten produziert. Foto: Hirsch Porozell

Nach der in 2018 erfolgten Übernahme der Isobouw-Aktivitäten durch die österreichische Hirsch Servo Gruppe wurde die Isobouw GmbH am 13. November durch Eintragung in das Handelsregister mit der Hirsch Porozell GmbH verschmolzen. "Die Verschmelzung ist die logische Konsequenz nach der Übernahme der Isobouw im Mai 2018. Die zuvor konsequente Erarbeitung und Umsetzung von Synergien zwischen den beiden Gesellschaften in den Bereichen Vertrieb, Forschung und Entwicklung, Einkauf, Produktion inklusive der Vereinheitlichung der Informationstechnologie bildeten die gesunde Grundlage. Wir sehen mit diesem Schritt eine weitere Vereinfachung und Verbesserung der Abläufe und eine Stärkung unserer Kundenorientierung", sagt Christian Grimm, Geschäftsführer von Hirsch Porozell.

In Deutschland produziert das Unternehmen an sechs Produktionsstandorten in Rheda-Wiedenbrück, Ebrach, Grombach, Abstatt, Bad Waldsee und Micheln und gehört seit 2018 zur Hirsch Servo Gruppe, einem nach eigenen Angaben führenden EPS Dämmstoffhersteller in Europa.

Branche im Blick

Foto:jarmoluk/pixabay

Unter der Rubrik "Branche im Blick" finden Sie relevante Themen rund um den Baustoffmarkt. Es werden Thematiken behandelt, die sich mit Neuheiten, Innovationen, Veränderungen und Umstrukturierungen in der Branche auseinandersetzen.

zu Branche in Blick