15.11.2019 Industrie

Uzin-Utz-Gruppe weiter auf Wachstumskurs

Zentrale
Zentrale in Ulm. Foto: Uzin Utz

Die Uzin-Utz-Gruppe hat ihren Umsatz im dritten Quartal gesteigert und steuert nach eigenen Angaben auf ein Jahresrekordergebnis zu. So stieg der Umsatz des Ulmer Bauchemiekonzerns zum 30. September 2019 auf 282,1 Millionen Euro und liegt damit 8,4 Prozent über dem Vorjahreswert (260,2 Millionen Euro). Das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit übertraf laut Mitteilung mit 25,1 Millionen Euro nicht nur den Vorjahreswert von 21,2 Millionen Euro deutlich, sondern fällt nach nur neun Monaten bereits höher aus als die Jahresergebnisse der letzten fünf Jahre. Infolgedessen stieg die EBIT-Marge im Jahresvergleich von 8,2 Prozent auf 8,8 Prozent bei einem EBIT von 24,8 Millionen Euro.

"Mit unserer strategischen Aufstellung, unserer Innovationskraft und einer hervorragenden Mannschaft sind wir in der Lage, sowohl in unseren Fokus- als auch unseren Wachstumsländern überproportional von der weiterhin anhaltenden dynamischen Marktentwicklung zu profitieren", sagt Heinz Leibundgut, Finanzvorstand bei Uzin Utz. Die internationale Entwicklung habe einen erheblichen Beitrag zu dieser Entwicklung geleistet. Insbesondere die Fokusregion Nordamerika zeige eine auffallend positive Entwicklung, heißt es. 

Der Konzern hat kürzlich die neue Strategie "Passion 2025" verabschiedet, wir berichteten.

Branche im Blick

Foto:jarmoluk/pixabay

Unter der Rubrik "Branche im Blick" finden Sie relevante Themen rund um den Baustoffmarkt. Es werden Thematiken behandelt, die sich mit Neuheiten, Innovationen, Veränderungen und Umstrukturierungen in der Branche auseinandersetzen.

zu Branche in Blick