08.07.2019 Industrie

Dachfenster-Markt in Österreich gewachsen

Dachfenster in Österreich
Erstmals seit vier Jahren gelang dem Markt für Dachfenster im vergangenen Jahr eine Umsatzsteigerung. Die Herstellererlöse erhöhten sich um 1,8 Prozent gegenüber Vorjahr auf rund 34,6 Millionen Euro. Grafik: Branchenradar.com Marktanalyse

Der Markt für Dachfenster ist in Österreich erlösseitig im Jahr 2018 zwar gewachsen, aber der Anstieg war ausschließlich preisgetrieben. Das zeigen Daten einer Marktstudie zu Dachflächenfenstern in Österreich von Branchenradar.com Marktanalyse.

Erstmals seit vier Jahren gelang dem Markt für Dachfenster im vergangenen Jahr eine Umsatzsteigerung. Die Herstellererlöse erhöhten sich um 1,8 Prozent gegenüber Vorjahr auf rund 34,6 Millionen Euro. Angeschoben wurde der Markt aber ausschließlich von steigenden Durchschnittspreisen, zu einem Teil infolge von Preiserhöhungen, zum anderen weil hochwertigere Produkte gewählt wurden. Die Nachfrage stagnierte lediglich auf Vorjahresniveau. Wie schon die beiden Jahre davor lieferte der Neubau moderate Wachstumsbeiträge, die jedoch durch das weiterhin rückläufige Bestandsgeschäft eingeebnet wurden.

Vom Aufschwung profitieren sowohl Schwingfenster als auch Klappschwingfenster. Der Umsatz von Schwingfenstern stieg um 1,6 Prozent gegenüber Vorjahr. Bei Klappschwingfenstern lag das Erlösplus sogar bei zwei Prozent gegenüber Vorjahr.

+++ Corona-Virus +++

Alle Nachrichten zum Corona-Virus aus der Branche lesen Sie hier.

> Zu den Meldungen


Branche im Blick

Foto:jarmoluk/pixabay

Unter der Rubrik "Branche im Blick" finden Sie relevante Themen rund um den Baustoffmarkt. Es werden Thematiken behandelt, die sich mit Neuheiten, Innovationen, Veränderungen und Umstrukturierungen in der Branche auseinandersetzen.

zu Branche in Blick