22.03.2019 Industrie

Erfolgreiches Jahr für Heidelberg Cement

Dr. Bernd Scheifele
Dr. Bernd Scheifele (60) wird Anfang 2020 den Chefsessel an seinen Vorstandskollegen Dominik von Achten (53) übergeben. Foto: Heidelberg Cement

Heidelberg Cement hat im Geschäftsjahr 2018 dank guter Nachfrage und Preiserhöhungen neue Rekordwerte erzielt. "In seiner 145-jährigen Geschichte hat unser Unternehmen nie mehr Zement, Beton, Sand und Kies verkauft als 2018", sagte Dr. Bernd Scheifele, Vorstandsvorsitzender von Heidelberg Cement, zu den aktuell vorgelegten Zahlen des Baustoffkonzerns. Dabei profitierte der Konzern bei Zement und Zuschlagstoffen von der soliden Nachfrage in Nordamerika, Europa und Australien sowie der positiven Entwicklung in einigen Schwellenländern. Vor diesem Hintergrund nahm der Umsatz im abgelaufenen Geschäftsjahr um 5 Prozent auf 18,1 Milliarden Euro zu. Der Rückgang des Ergebnisses des laufenden Geschäftsbetriebs sei durch höhere Erträge aus der Portfolio-Optimierung sowie geringere Restrukturierungs- und Finanzierungskosten ausgeglichen worden, heißt es in der Mitteilung des Konzerns. Unter dem Strich erzielte der Konzern in 2018 ein Jahresüberschuss von 1,28 Milliarden Euro (+22 Prozent). Der Anteil der Gruppe stieg dabei auf 1,14 Milliarden Euro (im Vorjahr 918 Millionen Euro).

In Anbetracht der insgesamt positiven Wirtschaftsentwicklung erwartet der Konzern für 2019 steigende Absatzzahlen für die Kernprodukte Zement, Zuschlagstoffe und Transportbeton.

Produkte des Jahres 2020

BaustoffWissen und BaustoffMarkt prämieren mit der Auszeichnung "Produkte des Jahres 2020" die Top-Produkte des Baustoff-Fachhandels.

Wie Sie mit Ihrem Produkt teilnehmen können, erfahren Sie hier.

weiterlesen

Branche im Blick

Foto:jarmoluk/pixabay

Unter der Rubrik "Branche im Blick" finden Sie relevante Themen rund um den Baustoffmarkt. Es werden Thematiken behandelt, die sich mit Neuheiten, Innovationen, Veränderungen und Umstrukturierungen in der Branche auseinandersetzen.

zu Branche in Blick