27.11.2018 Industrie

Österreichischer Markt für Terrassendielen wächst um 4 Prozent

Terrassenbeläge total in Österreich
Terrassenbeläge total in Österreich. Grafik: Branchenradar.com Marktanalyse

Der Markt für Terrassenbeläge wächst in Österreich im Jahr 2018 voraussichtlich um vier Prozent gegenüber dem Vorjahr. Dies zeigen aktuelle Daten einer Marktstudie zu Terrassenbelägen in Österreich von Branchenradar.com Marktanalyse. Die Analysten rechnen für 2018 mit Herstellererlösen in Höhe von 22,7 Millionen Euro.

Angeschoben werde der Markt vom Wohnungsneubau, der für achtzig Prozent des Wachstums verantwortlich sei. Im Vergleich zu 2017 erhöhen sich hier die Erlöse in diesem Jahr um 7,3 Prozent. Die Belebung des Marktes resultiere zudem zu einem erheblichen Anteil aus der anhaltend rasch steigenden Nachfrage nach WPC. Im Vorjahr wuchs der Absatz von WPC um zehn Prozent, 2018 sind es laut Branchenradar voraussichtlich nochmals neun Prozent.

 

Bei Hölzern entwickele sich im Jahr 2018 nur Thermoholz rascher als der Markt. Die Erlöse wachsen der Studie zufolge um 5,9 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Der Anstieg sei allerdings im Gegensatz zu WPC knapp zur Hälfte preisgetrieben. Der Umsatz mit unbehandelten Hölzern stagniere indessen bei rund neun Millionen Euro.

 

 

Branche im Blick

Foto:jarmoluk/pixabay

Unter der Rubrik "Branche im Blick" finden Sie relevante Themen rund um den Baustoffmarkt. Es werden Thematiken behandelt, die sich mit Neuheiten, Innovationen, Veränderungen und Umstrukturierungen in der Branche auseinandersetzen.

zu Branche in Blick