30.10.2018 Industrie

Loba wird Teil der Ardex-Gruppe

Mark Eslamlooy, Michael Fischer, und Christian Groß
Neue Partner (v. l.): Mark Eslamlooy (CEO der ARDEX Gruppe), Michael Fischer (Geschäftsführender Gesellschafter von LOBA) und Christian Groß (Gesellschafter und CEO von Wakol). Foto: Ardex

Der Klebstoffhersteller Wakol übernimmt eine Mehrheitsbeteiligung an Loba, einem Hersteller von Oberflächenveredelungen, und stockt damit seine Unternehmensanteile auf. Da Wakol seit 2015 mehrheitlich zur Ardex-Gruppe gehört, wird Loba damit Teil des internationalen Verbundes der Ardex-Gruppe. Die neue Gesellschafterstruktur bestehe aus Wakol und Michael Fischer, der weiterhin in unveränderter Rolle als Loba-Geschäftsführer zur Verfügung stehe, heißt es in einer Mitteilung. Der Standort von Loba in Ditzingen werde als Entwicklungs- und Produktionszentrum für die Oberflächenveredelung innerhalb der Gruppe weiter ausgebaut. Dabei spiele die Behandlung und Veredelung von Holz und Kork derzeit eine zentrale Rolle. Weitere Aktivitäten gebe es im Bereich von elastischen und zementären Belägen.

"Die Kooperation mit Loba ist für uns eine optimale Konstellation, um unsere Kompetenz im Bereich der Bodensysteme und Oberflächenveredelungen weiter auszubauen", sagt Mark Eslamlooy, CEO der Ardex-Gruppe.

Branche im Blick

Foto:jarmoluk/pixabay

Unter der Rubrik "Branche im Blick" finden Sie relevante Themen rund um den Baustoffmarkt. Es werden Thematiken behandelt, die sich mit Neuheiten, Innovationen, Veränderungen und Umstrukturierungen in der Branche auseinandersetzen.

zu Branche in Blick