26.10.2018 Industrie

Sika erhöht in den ersten neun Monaten Umsatz und Ergebnis

Fahnen Sika
Sika hat in den ersten neun Monaten 2018 Rekordwerte erzielt. Foto: Sika

In den ersten neun Monaten 2018 konnte Sika den Umsatz um 15 Prozent auf 5,32 Milliarden Franken (rund 4,67 Milliarden Euro) steigern. Dies sei ein neuer Umsatzrekord, heißt es in einer Mitteilung. Im Rahmen der Implementierung der strategischen Ziele 2020 habe das Unternehmen eine weitere Ländergesellschaft gegründet, sechs neue Fabriken eröffnet sowie drei Akquisitionen abgeschlossen. Das Betriebsergebnis (EBIT) verbesserte sich um 9 Prozent auf 728,9 Millionen Schweizer Franken (rund 640,5 Millionen Euro). Der Reingewinn konnte um 10,5 Prozent auf 527,7 Millionen Schweizer Franken (rund 463,7 Millionen Euro) gesteigert werden, wie der Zwischenbericht des Bauchemieherstellers zeigt.

„Unsere Verkaufsteams fokussieren sich im speziellen auf Grossstädte und Ballungszentren, um von der Errichtung von Hochhäusern, der Realisierung von Infrastrukturprojekten und der Instandsetzung von Bauwerken nachhaltig zu profitieren und die Organisation auf weiteres profitables Wachstum auszurichten", sagt Paul Schuler, Vorsitzender der Konzernleitung.

Branche im Blick

Foto:jarmoluk/pixabay

Unter der Rubrik "Branche im Blick" finden Sie relevante Themen rund um den Baustoffmarkt. Es werden Thematiken behandelt, die sich mit Neuheiten, Innovationen, Veränderungen und Umstrukturierungen in der Branche auseinandersetzen.

zu Branche in Blick