Frank Rösiger, Christian Wolf, Ulrike Wäsche, Dr. Karl-Georg Steffens, Ludger Holle
Durchschnitten das band zur Eröffnung (v.l.): Frank Rösiger (technischer Geschäftsführer PCI), Christian Wolf (Projektleiter PCI), Ulrike Wäsche (erste Bürgermeisterin), Dr. Karl-Georg Steffens (Geschäftsführer Wirtschaftsförderung Hamm) und Ludger Holle (Standortmanager). Foto: Redaktion/pen
19.10.2018 Industrie

PCI eröffnet neues Lieferzentrum in Hamm

Die PCI-Gruppe hat am Mittwoch, 17. Oktober, in Hamm ihr neues Lieferzentrum eingeweiht. Das neue, rund 4.300 Quadratmeter große Lagergebäude mit zusätzlich 4.900 Palettenstellplätzen bietet Platz für das gesamte Produktportfolio der PCI-Gruppe. Der bisherige Produktionsstandort in Unna ist von Henkel geleast. Die dort hergestellten Thomsit-Produkte werden ab Mitte 2019 ebenfalls in Hamm und Wittenberg produziert. Dafür erweitert die PCI derzeit die Produktionsanlagen an beiden Standorten.

Auch am Standort Wittenberg hat das Unternehmen in ein neues Lieferzentrum investiert. Die Einweihung erfolgt zwei Tage später. Insgesamt wurde in die Neu- und Erweiterungsbauten ein Betrag im „signifikanten zweistelligen Millionenbereich“ investiert, wie es in der Mitteilung heißt.

Ein ausführlicher Bericht zur Eröffnung und zur anschließenden Pressekonferenz erscheint in der November-Ausgabe des baustoffmarkt.

Branche im Blick

Foto:jarmoluk/pixabay

Unter der Rubrik "Branche im Blick" finden Sie relevante Themen rund um den Baustoffmarkt. Es werden Thematiken behandelt, die sich mit Neuheiten, Innovationen, Veränderungen und Umstrukturierungen in der Branche auseinandersetzen.

zu Branche in Blick