04.10.2018 Industrie

Eternit übernimmt wieder Dach- und Fassadenaktivitäten

Rolf Haberlah
Kümmert sich um den Ausbau des Kerngeschäfts: Rolf Haberlah, Eternit-Geschäftsführer und Country Manager Façade. Foto: Eternit
Dr. Sebastian Dresse
Creaton Geschäftsführer Dr. Sebastian Dresse will die Position des Unternehmens im Bereich Tondachziegel weiter ausbauen. Foto: Creaton

Die Etex-Gruppe hat im Rahmen einer strategischen Neuausrichtung ihre Dach-und Faserzementaktivitäten neu geordnet. So wird der Vertrieb von Faserzementprodukten für Dach und Fassade ab Januar 2019 wieder in die Hände der Eternit gelegt, wie das Unternehmen heute (04. Oktober) mitteilt. Damit werde die historische Kernkompetenz im Faserzementbereich gestärkt, zudem soll das Kerngeschäft darauf aufbauend zukünftig noch weiter ausgebaut werden, heißt es. "Mein Plan lautet, mit unserem Team durch die Kombination unserer Faserzementprodukte eine überzeugende Führungsposition für den Außenbereich zu schaffen", sagt Rolf Haberlah, Eternit-Geschäftsführer und Country Manager Façade.

Im Zuge der Neuordnung werde die ebenfalls zur Etex-Gruppe gehörende Creaton sich ab Januar nächsten Jahres als selbständige Unternehmenseinheit auf das Geschäft mit Tondachziegeln, Betondachsteinen und Steildachzubehör fokussieren und verstärkt in neue eigene Dachsystemkomponenten investieren.

"Mit der Fokussierung aufs Kerngeschäft wollen wir unsere führende Position im Segment Tondachziegel weiter ausbauen und Creaton als führende Marke für hochwertige Steildachlösungen in Mitteleuropa weiterentwickeln", kommentiert Creaton-Geschäftsführer Dr. Sebastian Dresse die Pläne. Aufgrund der anstehenden strategischen und vertrieblichen Veränderungen habe sich Creaton entschieden, im nächsten Jahr nicht auf der BAU vertreten zu sein.