02.10.2018 Industrie

Bauder eröffnet neues Dämmstoffwerk in Herten

Werkseröffnung in Herten
Eröffnung (v. l.): Michael Blume, Leitung Stabsstelle Wirtschaftsförderung Stadt Herten; Christian Jessl, Werksleiter Bauder; Marco Meyer-Hansen, Technische Führung Vollack; Fred Toplak, Bürgermeister Stadt Herten; Mark Bauder, Geschäftsführer; Gerhard Bauder, Beirat; Frauke Wiering, Stabsstelle Wirtschaftsförderung Stadt Herten. Foto: Bauder

Gemeinsam mit dem Hertener Bürgermeister Fred Toplak eröffnete Bauder am 28. September sein neues Dämmstoffwerk in Herten. "Auf knapp 80.000 Quadratmeter Grund entstand hier eine der modernsten Fertigungsanlagen für die Produktion von Dämmplatten aus PU-Hartschaum", sagte Geschäftsführer Mark Bauder im Rahmen der Eröffnungsfeierlichkeiten. Für Mark Bauder, der das Unternehmen mit seinen Brüdern Jan und Tim sowie Gerhard Einsele in der vierten Generation führt, sei die Investition in das neue Dämmstoffwerk ein wichtiger Schritt für die Zukunft des Unternehmens.

Herten ist das dritte Bauder-Werk, in dem Dämmstoffe aus Polyurethan-Hartschaum hergestellt werden. Die bestehenden Produktionsstätten in Stuttgart und Landsberg/Sachsen-Anhalt seien ausgelastet, sagt Bauder. Wegen der steigenden Nachfrage investierte das Stuttgarter Unternehmen nach eigenen Angaben 20 Millionen Euro in das neue Dämmstoffwerk und schuf 20 neue Arbeitsplätze. Mit mehr als 1.000 Mitarbeitern und einem konsolidierten Umsatz von 572 Millionen Euro zählt sich Bauder heute zu den führenden Herstellern von Dachsystemen zur Abdichtung, Wärmedämmung, Begrünung und Energiegewinnung.

Branche im Blick

Foto:jarmoluk/pixabay

Unter der Rubrik "Branche im Blick" finden Sie relevante Themen rund um den Baustoffmarkt. Es werden Thematiken behandelt, die sich mit Neuheiten, Innovationen, Veränderungen und Umstrukturierungen in der Branche auseinandersetzen.

zu Branche in Blick