04.09.2018 Industrie

Holzindustrie steigert Umsatz im baunahen Bereich

Holzindustrie in Deutschland
Von Januar bis Juni dieses Jahres hat die Holzindustrie in Deutschland ein Umsatzplus von drei Prozent auf rund 18,2 Milliarden Euro erzielt. Foto: Pixabay

Der Hauptverband der Deutschen Holzindustrie (HDH) hat die Halbjahreszahlen für die Holzindustrie in Deutschland veröffentlicht. Mit Blick auf das größte Teilsegment des Holzgewerbes: dem baunahen Bereich, berichtet der Verband von einer abkühlenden Bautätigkeit, die den Umsatzanstieg im bisherigen Jahresverlauf verlangsamt habe. Der Umsatz im baunahen Bereich der Holzindustrie stieg leicht um 2,1 Prozent auf rund 2,8 Milliarden Euro. In der Parkettindustrie verzeichneten die Betriebe mit mehr als 50 Beschäftigten ein Umsatzwachstum von 1,2 Prozent auf rund 140 Millionen Euro. Der baunahe Bereich umfasst die Hersteller von Fertighäusern, Fenstern, Türen, Treppen und anderen holzbasierten Bauelementen.

Insgesamt hat die Holzindustrie in Deutschland von Januar bis Juni dieses Jahres in Deutschland ein Umsatzplus von drei Prozent auf rund 18,2 Milliarden Euro erzielt. „Angesichts des stabilen Branchenwachstums und der gut gefüllten Auftragsbücher sind wir mit dem Halbjahresergebnis zufrieden“, sagt HDH-Präsident Johannes Schwörer.