31.07.2018 Industrie

Absatzwachstum für Heidelberg Cement im zweiten Quartal 2018

Absatzwachstum in allen Geschäftsbereichen
Die positive Marktdynamik sorgte im zweiten Quartal für einen Absatzanstieg in sämtlichen Geschäftsbereichen des Konzerns. Foto: Heidelberg Cement

Die positive Marktdynamik hat sich für Heidelberg Cement im zweiten Quartal in allen Konzerngebieten fortgesetzt und zu einem Absatzanstieg in den Kernprodukte Zement, Zuschlagstoffe und Transportbeton sowie weiteren Geschäftsbereichen geführt, heißt es im heute (31. Juli) veröffentlichten Finanzbericht des Konzerns zum zweiten Quartal. So nahm der Zement- und Klinkerabsatz des Konzerns im zweiten Quartal um 3 Prozent auf 33,7 (Vorjahr: 32,6) Millionen Tonnen zu. Die Zuschlagstofflieferungen stiegen um 5 Prozent auf 85,7 (Vorjahr: 81,4) Millionen Tonnen. Die Transportbetonlieferungen nahmen um 4 Prozent auf 12,7 (Vorjahr: 12,2) Millionen Kubikmeter zu.

Vor diesem Hintergrund stieg der Konzernumsatz von April bis Juni im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um vier Prozent auf 4,8 Milliarden Euro. Bereinigt um Währungseffekte hätte der Umsatzanstieg 9 Prozent betragen.

Der Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) ging aufgrund der Währungsentwicklung jedoch um 3 Prozent auf 936 Millionen Euro zurück. Wie Dr. Bernd Scheifele, Vorstandsvorsitzender, sagte, erwarte der Konzern eine weitere Verbesserung der Geschäftsentwicklung im zweiten Halbjahr. Dabei will der Baustoffstoffkonzern weiter von der guten und stabilen wirtschaftlichen Entwicklung in den Industriestaaten, insbesondere in den USA, Kanada und Deutschland, in den Ländern Nordeuropas und in Australien profitieren.

baustoffmarkt-Oskar 2019

Wollen Sie als Partner des Baustoff-Fachhandels den baustoffmarkt-Oskar in den Händen halten?

Dann lassen Sie Ihr Unternehmen aus der Baustoffindustrie und Partner des Baustoff-Fachhandels als einen Kandidaten für die Wahl zum 19. baustoffmarkt-Oskar aufstellen.

weiterlesen