05.06.2018 Industrie

AKA Klinker wird zu Vandersanden Deutschland

Umfirmierung des Klinkerspezialisten mit Sitz in Peine
Umfirmierung des Klinkerspezialisten mit Sitz in Peine. Foto: Vandersanden Deutschland

Die im letzten Jahr von der belgischen Vandersanden-Gruppe übernommene AKA Kinker mit Sitz in Peine wird zu Vandersanden Deutschland umfirmiert. Wie es dazu heißt, will der Ziegelproduzent auf diese Weise seine Marke stärken und teilt parallel sein Produktportfolio in die Segmente Wand und Boden auf. Durch die klare Trennung der beiden Produktbereiche Pflaster- und Fassadenklinker werde es möglich, sich noch weiter auf die Segmente zu spezialisieren. Unter neuem Namen und mit einem neuen Logo deckt Vandersanden Deutschland zukünftig das Segment Pflasterklinker ab. Die bisherigen Ansprechpartner bleiben jedoch unverändert: Henk van de Graaf übernimmt in der Vertriebsspitze den Sektor Wand (Fassade, Vormauer, Riemchen). Helge Behrens verantwortet als Geschäftsführer Vandersanden Deutschland den Bereich Boden (Pflaster).

 

 

baustoffmarkt-Oskar 2019

Wollen Sie als Partner des Baustoff-Fachhandels den baustoffmarkt-Oskar in den Händen halten?

Dann lassen Sie Ihr Unternehmen aus der Baustoffindustrie und Partner des Baustoff-Fachhandels als einen Kandidaten für die Wahl zum 19. baustoffmarkt-Oskar aufstellen.

weiterlesen