17.05.2018 Industrie

Graf-Gruppe überspringt Umsatzmarke von 100 Millionen Euro

Otto P. Graf
Otto P. Graf führt das 1962 gegründete Familienunternehmen in zweiter Generation. Foto: Redaktion/ts

Die Graf-Gruppe, Teningen, hat im abgelaufenen Geschäftsjahr 2017 erstmals die Marke von 100 Millionen Euro Nettoumsatz übersprungen. Dies berichtet das Familienunternehmen in einem Pressegespräch am Hauptsitz in Teningen. Durch die starke Internationalisierung sowie den konsequenten Ausbau der Sortimente rund um die Wasserbewirtschaftung haben sich in den vergangenen zehn Jahren der Umsatz und die Zahl der Beschäftigten verdoppelt. "Die kontinuierliche Entwicklung zeigt, dass wir die richtigen strategischen Entscheidungen getroffen haben und auch für die Zukunft sehr gut aufgestellt sind, um unsere Position als Marktführer in unserem Segment auszubauen", sagt Otto P. Graf, Geschäftsführer der Graf-Gruppe. Im vergangenen Geschäftsjahr haben weltweit mehr als 500 Graf Mitarbeiter einen Umsatz von 105 Millionen Euro erwirtschaftet. Dies entspricht einer Steigerung von 10 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Der Umsatz sei in allen Produktbereichen und Regionen gewachsen. Dies sei ein Beweis, dass das Unternehmenswachstum eine breite Basis habe. Die Gruppe vertreibt ihre Produkte weltweit in über 70 Ländern und der Exportanteil beträgt aktuell 56 Prozent. Sichtbar wird der Erfolg auch durch das neue Kompetenzzentrum Rohstoffe, das im Sommer in Herbolzheim den Betrieb aufnehmen soll und in das 35 Millionen Euro investiert wurden.