09.05.2018 Industrie

Wienerberger stellt Vertriebsorganisation neu auf

Messestand
Auf Baumessen, wie hier der Bautec, präsentiert der Hersteller traditionell sein Produktprogramm ganzheitlich. Foto: Bautec

Wienerberger stellt seine Vertriebsorganisation neu auf und will damit die Bedürfnisse seiner Kunden noch stärker in den Mittelpunkt rücken, meldet das Unternehmen. „Als Systemanbieter von innovativen, nachhaltigen und energieeffizienten Baustoffen für die gesamte Gebäudehülle betrachten wir die Anforderungen unserer Kunden ganzheitlich. Das erhöht die Effizienz und reduziert Schnittstellen. Mit unserem gesamtheitlichen Produktangebot, unseren Services und digitalen Tools haben wir einen Wettbewerbsvorteil, den wir gerne an unsere Kunden weitergeben. Damit unterstützen wir nicht nur unsere Kunden, sondern stärken auch unsere Marktposition“, sagt dazu Andreas König, Geschäftsführer Vertrieb und Marketing von Wienerberger. Vor diesem Hintergrund will sich der Hersteller zum Systemanbieter für Tonbaustoffe weiterentwickeln. Die bislang auf einzelne Produktbereiche spezialisierten Vertriebsmitarbeiter werden die Kunden künftig – wie bei einem One-Stop-Shop – über das gesamte Systemangebot aus Tonbaustoffen von Wienerberger beraten.

Die Umsetzung der neuen Vertriebsausrichtung erfolgt zunächst in ausgewählten Verkaufsgebieten und soll bis Ende 2018 bundesweit abgeschlossen sein. Der Spezialvertrieb „Koramic“-Dachlösungen sowie der Spezialvertrieb „Penter“-Pflasterklinker bleiben nach Unternehmensangaben in regional starken Märkten bestehen. Während der Umstellung des Vertriebs will Wienerberger auf einen intensiven Dialog mit seinen Kunden setzen, die Erfahrungen und Rückmeldungen zur  laufenden Optimierung der geplanten Strukturen nutzen. Wie es abschließend heißt, sei es erklärtes Ziel, mit der neuen Vertriebsorganisation die Marktbearbeitung zu professionalisieren und die Kundenorientierung zu erhöhen.