Bernd Schürmann, Reiner Eisenhut, Dr. Sebastian Patzig
Bernd Schürmann, Operations Manager der Zweigniederlassung Traunreut, Reiner Eisenhut, CEO und Managing Director von Tremco Illbruck und Dr. Sebastian Patzig, Chemiker Technischer Leiter und Leiter der Qualitätssicherung in Traunreut, starten den neuen Mischer mit dem roten Button. Foto: Tremco Illbruck
19.04.2018 Industrie

Tremco Illbruck modernisiert Standort in Traunreut

Die neue Produktionsanlage für Dicht- und Klebstoffe von Tremco Illbruck wurde am oberbayerischen Unternehmensstandort Traunreut am 12. April von CEO Reiner Eisenhut feierlich in Betrieb genommen. Sie ist laut Hersteller die modernste Anlage ihrer Art und wurde eigens für dieses Werk geplant und angefertigt. Mit hohem Automationsgrad soll sie die Produktion verdoppeln und noch höhere, noch konsistentere Qualität liefern. Zudem können Kunden mit den Spezialisten der Anwendungstechnik ihre Produkte individuell austüfteln.

Mit der Investition von 6,5 Millionen Euro schließt Tremco Illbruck die zweite Phase der Weiterentwicklung seiner deutschen Standorte ab. Erst im Dezember war am oberpfälzischen Standort Bodenwöhr eine neue Anlage für imprägnierte Abdichtungsbänder in Betrieb gegangen.