09.01.2018 Industrie

ACO übernimmt Detego

Stefan Löbeth und Francesco Vitale (v.l.)
Die Geschäftsleitung (v. l.): Stefan Löbeth und Francesco Vitale. Foto: ACO

Mit dem Jahreswechsel wurde der Geschäftsbetrieb von Detego Schachtabdeckungssysteme in Mülheim-Kärlich im Rahmen eines Asset Deals, unter Ausschluss der Verbindlichkeiten, durch die ACO-Gruppe übernommen und in die neu gegründete ACO Detego GmbH eingegliedert.

Hintergrund des strategischen Zusammenschlusses ist nach Angaben des Unternehmens das umfassende Know-how und die langjährige Erfahrung der motivierten Mitarbeiter. Innerhalb der Gruppe soll ACO Detego die Rolle als Spezialist für Herstellung, Vertrieb, Projektierung, Konstruktion, Sanierung, Einbau und Wartung von Sonderschachtabdeckungssystemen, Bodentoren, Notausstiegen und Entrauchungsklappen nach projektspezifischen Anforderungen übernehmen. Dadurch sollen Investoren, Planer, Verarbeiter und Anwender zukünftig auch im Bereich der technischen Abdeckungen sowohl von dem hochwertigen Standard als auch den Sonderlösungen der ACO-Gruppe profitieren. Mit der Gründung von ACO Detego will der Entwässerungsspezialist seinen Weg zum Systemanbieter im Bereich der technischen Abdeckungen konsequent fortsetzen, wie es in einer Mitteilung dazu heißt.