03.11.2017 Industrie

CRH-Konzern übernimmt Fels-Werke

Fels Kalk
Foto: Fels

Die Cement Roadstone Holding (CRH) mit Sitz in Dublin wird neuer Eigentümer der Fels-Werke, Goslar. CHR hat das Unternehmen, das gebrannte und ungebrannte Kalkprodukte sowie Mineralstoffgemische herstellt, von der Xella-Gruppe erworben. Die zuständigen Wettbewerbsbehörden haben die Genehmigung erteilt, über die Transaktionsdetails wurde Stillschweigen vereinbart, heißt es in der Mitteilung. „Mit CRH werden wir uns für die Zukunft noch besser aufstellen und das Geschäft in Deutschland, Tschechien und Russland weiter stärken und ausbauen können“, sagte Dr. Burkhard Naffin, CEO der Fels-Werke.

CRH, nach eigenen Angaben zweitgrößter Baustoffhändler der Welt, sei auch ein führender Kalk- und Kalksteinhersteller in Großbritannien, Polen und Irland. Die Integration werde für Fels zahlreiche neue Chancen auf den unterschiedlichsten Feldern der Zusammenarbeit eröffnen. So werde Fels die Expertise in dieser Technologie-Branche deutlich erweitern und das gemeinsame Innovationspotenzial für neue Produkte und Anwendungen ausbauen können. Die Integration von Fels in den Konzern mache CHR zum zweitgrößten Kalkanbieter im europäischen Kalkmarkt.