24.05.2017 Industrie

Isover stoppt rückläufige Entwicklung

Vorstandsvorsitzender Michael Wörtler
Vorstandsvorsitzender Michael Wörtler. Foto: Isover

Saint-Gobain Isover blickt auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2016 zurück: Sowohl Umsatz- als auch Ergebnisziele wurden vollständig erreicht und die rückläufige Entwicklung der letzten Jahre sei somit erfolgreich gestoppt werden, hieß es auf der heutigen Hauptversammlung am 24. Mai in der Zentralverwaltung in Ludwigshafen. In Zahlen ausgedrückt, verzeichnete der Dämmstoffhersteller im letzten Jahr einen Umsatz in Höhe von 359,3 Millionen Euro. Im Vergleich zu dem im Vorjahr erzielten und gemäß Bilanzrichtlinie-Umsetzungsgesetz (BilRUG) angepassten Umsatz in Höhe von 354,3 Millionen Euro entspricht das einer Steigerung von knapp 1,5 Prozent. Das erzielte Ergebnis nach Steuern belief sich auf 11,6 Millionen Euro, nachdem das Unternehmen im Vorjahr einen Verlust in Höhe von 14,6 Millionen Euro hatte verbuchen müssen.

Für das laufende Geschäftsjahr geht das Unternehmen insgesamt von einer „leichten Belebung der Marktlage für Dämmstoffe aus, die hauptsächlich vom Wohnungsneubau getragen wird und die rückläufige Entwicklung bei der energetischen Modernisierung mehr als kompensieren sollte“, sagte Vorstandsvorsitzender Michael Wörtler im abschließenden Ausblick.