14.03.2017 Industrie

US-Tochter von Röben gewinnt an Marktanteilen

Treffen auf dem Brick Forum
Treffen auf dem Brick Forum (v.l.): Gary Freels, Triangle Brick Verkaufsdirektor Texas, Wilhelm Röben und Wilhelm-Renke Röben. Foto: Röben

Nach dem Start des neuesten Klinker-Werkes „Clay County“ in Henrietta im Bundesstaat Texas ist die Röben Tochtergesellschaft Triangle Brick nach eigenen Angaben zur Nummer vier der amerikanischen Ziegelindustrie aufgestiegen. Das Unternehmen beliefert mit seinen fünf Werken Kunden in mehr als 30 US-Bundesstaaten. Die Triangle Brick Company mit Sitz in Durham/North Carolina (USA) gehört seit 1979 zur Röben-Gruppe mit Hauptsitz im friesischen Zetel. Anfang März empfing Röben-Geschäftsführer Wilhelm-Renke Röben rund 200 Geschäftspartner im Rahmen der Messe und des exklusiven Branchentreffs „Brick Forum“ der amerikanischen Ziegelindustrie in Charlotte North Carolina. „Als inhabergeführtes Familienunternehmen konnten wir an unserem Kundenabend besonders punkten, da der Mitbewerb fast ausschließlich aus Konzernen besteht“, berichtete Wilhelm-Renke Röben. "Außerdem finden die neuen Produkte unseres neu eröffneten Werks Clay County/Texas großen Anklang und treffen auf den allgemeinen Optimismus der Branche. Die Neubautätigkeit in den USA zieht wieder deutlich an.“ Insgesamt liegt der Exportanteil der Gruppe bei rund 20 Prozent. Hauptmarkt bleibt für das Unternehmen weiter Deutschland. Im Heimatmarkt ist Röben mit sieben Produktionsstätten aktiv.