28.02.2017 Industrie

Umsatz der BASF-Gruppe sinkt in 2016 um 18 Prozent

Dr. Kurt Bock
Vorstandsvorsitzender Dr. Kurt Bock. Foto: BASF

BASF hat auf der Bilanzpressekonferenz die Zahlen für das vierte Quartal und das Gesamtjahr 2016 bekannt gegeben. Man habe im vergangenen Jahr die Wachstums- und Ertragsziele erreicht. Der Umsatz der Gruppe habe jedoch um 18 Prozent auf 57,6 Milliarden Euro abgenommen. Das Ebit vor Sondereinflüssen lag mit 6,3 Milliarden Euro um 430 Millionen Euro unter dem Wert des Vorjahres.

Im Chemiegeschäft erzielte das Unternehmen aufgrund der stark verbesserten Beiträge von Performance Products sowie Functional Materials & Solutions eine deutliche Ergebnissteigerung. Im Gesamtjahr wuchs der Umsatz im Segment Functional Materials & Solutions, zu dem auch der Bereich Construction Chemicals gehört, um 1 Prozent auf 18,7 Milliarden Euro. Im Geschäft mit der Bauindustrie seien die Verkaufsmengen auf einem insgesamt hohen Niveau geblieben. Das Ebit vor Sondereinflüssen habe gegenüber 2015 um 297 Millionen Euro auf 1,9 Milliarden Euro zugenommen. Der Umsatz der deutschen Gesellschaft ist um 38 Prozent auf 17,54 Milliarden Euro gesunken.

Im vierten Quartal lag der Umsatz der Gruppe bei 14,8 Milliarden Euro und damit 7 Prozent über dem Wert des Vorjahresquartals, Grund dafür seien vor allem höhere Mengen. Das Ergebnis der Betriebstätigkeit (Ebit) vor Sondereinflüssen ist um 157 Millionen Euro auf 1,18 Milliarden Euro gestiegen. Der Umsatz im Segment Functional Materials & Solutions nahm im 4. Quartal mengenbedingt um 10 Prozent auf 4,96 Milliarden Euro zu. Das Ebit vor Sondereinflüssen stieg um 69 Millionen Euro auf 458 Millionen Euro. Der Umsatz der deutschen Gesellschaft stieg um 2 Prozent auf 4,26 Milliarden Euro.

Für das laufende Jahr sei man verhalten optimistisch. „Wir wollen weiter wachsen, wozu alle Segmente beitragen sollen“, sagte Vorstandsvorsitzender Dr. Kurt Bock. Es werde ein deutliches Umsatzwachstum für die Gruppe erwartet. Dazu würden ein leicht höherer Umsatz im Segment Performance Products sowie eine deutliche Steigerung in den übrigen Segmenten sowie von Sonstige beitragen.