06.02.2017 Industrie

Deutscher Ziegelpreis verliehen

Schillerpark
Der Wohnungsbau am Schillerpark in Berlin hat den Hauptpreis monolithische Bauweise erhalten. Foto: Christoph Rokitta

Das Ziegel Zentrum Süd hat wieder den Deutschen Ziegelpreis vergeben. Beide Hauptpreise, die mit jeweils 5.000 Euro dotiert sind, gingen an Bruno Fioretti Marquez Architekten aus Berlin für das Wohnungsbauprojekt Schillerpark in Berlin und an das Besucherzentrum Kärcher in Winnenden der Stuttgarter Architekten Reichel Schlaier. Fünf Sonderpreise wurden für die Kategorien Nachwuchs, einfaches Bauen, kostengünstiger, energieeffizienter Geschosswohnungsbau, Detail und Bauen im Bestand verliehen. Zwölf Anerkennungen erhielten Projekte in monolithischer und mehrschaliger Bauweise aus verschiedenen Gebäudekategorien.

Die Preisverleihung fand am 3. Februar im technischen Rathaus in München statt. Der Preis wird unter anderem in Kooperation mit dem Bundesbauministerium verliehen. Im Anschluss wurde im Foyer des Baureferats der Landeshauptstadt München die Ausstellung zum Ziegelpreis eröffnet. Sie ist noch bis 24. Februar zugänglich.