31.01.2017 Industrie

Weiterhin schwache Umsätze mit Dachmaterial in Deutschland

Dachmaterial
Die vergleichsweise günstigen Energiepreise bremsen das Renovierungsgeschäft in Deutschland: Foto: Pixabay

Der Markt für Dachmaterial entwickelte sich in Deutschland im letzten Jahr rückläufig, wie aktuelle Daten aus dem Branchenradar „Dachmaterial in Deutschland 2016“ der Unternehmensberater von Kreutzer, Fischer und Partner mit Sitz in Wien, zeigen. Danach entwickelten sich die Herstellerumsätze mit Dachmaterial für geneigte Dächer 2016 bereits das vierte Jahr in Folge rückläufig. Zuletzt sanken die Erlöse bei nahezu stabilen Durchschnittspreisen um 1,5 Prozent gegenüber dem Vorjahr auf nunmehr 925 Millionen Euro. Der Absatz sank um 0,9 Prozent auf nunmehr 74,3 Millionen Quadratmeter. Verantwortlich für den negativen Trend sei nach Einschätzung der Marktforscher ein seit Jahren äußerst schwaches Renovierungsgeschäft. Während die Nachfrage im Neubau jährlich robust um zwei Prozent und mehr wächst, werde gleichzeitig immer weniger renoviert. Seit 2012 habe sich das Renovierungsvolumen daher um dreizehn Prozent verringert, heißt es aus Wien.