17.01.2017 Industrie

Poroton-Verbund steigert Umsatz

Johannes Edmüller
Johannes Edmüller. Foto: Redaktion

Poroton blickt auf ein erfolgreiches Jahr 2016 zurück und geht mit „großem Optimismus“ in das Jubiläumsjahr 2017. Wie der Verbund am Rande der BAU in München mitteilte, verkauften die Mitgliedsunternehmen 2016 rund 6 Prozent mehr Ziegel als im Vorjahr. Der Umsatz sei um etwa 8 Prozent gestiegen. Dies liege vor allem an der gestiegenen Nachfrage nach dämmstoffverfüllten Poroton-Ziegeln für den Geschosswohnungsbau. „Immer mehr Investoren erkennen den Wert einer nachhaltigen Ziegelbauweise“, sagt Vorsitzender Johannes Edmüller.

Aufgrund der gestiegenen Nachfrage nach perlitverfüllten Ziegeln wurde eine vierte Produktionslinie im Werk Zeilarn gebaut, die im Februar in Betrieb genommen werden soll. Poroton-Geschäftsführer Clemens Kuhlemann: „Angesichts einer Steigerung der Baugenehmigungen um 13 Prozent im vergangenen Jahr und weiterhin günstigen Rahmenbedingungen gehen wir für 2017 von einem Zuwachs der Bauleistungen vor allem im mehrgeschossigen Wohnungsbau aus.“

Das Jubiläumsjahr 2017, in dem der Verbund seinen 50. Geburtstag feiert, hat Poroton unter das Motto „Planen, Bauen, Wohnen – für alle“ gestellt. „Die Schaffung bezahlbaren Wohnraums muss auf der Agenda der Baupolitik an die erste Stelle“, fordert Edmüller.