neuer Verwaltungs-Tower
2020 soll der neue Verwaltungs-Tower stehen. Grafik: Gerhard Spangenberg Architekt
14.11.2016 Industrie

Ardex investiert 100 Millionen Euro in Witten

Bauchemiespezialist Ardex investiert in den nächsten Jahren kräftig an seinem Stammsitz. Bis zum Jahr 2022 sollen in Witten eine neue Hauptverwaltung und ein neues Logistikzentrum entstehen. Das teilte das Unternehmen letzten Freitag auf einer Pressekonferenz mit. Außerdem sind umfangreiche Modernisierungen im Produktionsbereich vorgesehen. Die unter dem Projektnamen "Ardex-Campus" zusammengefassten Baupläne stehen für ein Investitionsvolumen von insgesamt mehr als 100 Millionen Euro.

Herzstück des Ardex-Campus soll der neue 24-geschossige Verwaltungs-Tower werden. Das optisch spektakuläre Gebäude mit den gekippten und geneigten Fassadenteilen wird nach Ardex-Angaben mit 90 Meter der höchste Neubau im Ruhrgebiet seit mehr als zehn Jahren. Der Tower soll bereits im Jahr 2020 bezugsreif sein und eine Fläche von 10.000 Quadratmetern haben. "Das bestehende Gebäude aus den 60er-Jahren platzt schon heute aus allen Nähten, da die Zahl unserer Mitarbeiter stark gewachsen ist", erläutert Mark Eslamlooy, CEO der Ardex-Gruppe, einen der Gründe für die Investition. Wir berichten ausführlich im nächsten baustoffmarkt.