27.10.2016 Industrie

Westag & Getalit erzielt Plus

Werk in Rheda-Wiedenbrück
Das Unternehmen legte in den ersten neun Monaten des laufenden Geschäftsjahres wieder zu. Foto: Westag & Getalit

Der Hersteller von Holzwerkstoff- und Kunststofferzeugnissen, Westag & Getalit, hat seine Umsatzerlöse in den ersten neun Monaten des Jahres 2016 um 4,8 Prozent auf 179,6 Millionen Euro gesteigert und führt die positive Umsatzentwicklung auf verstärkte Vertriebsaktivitäten sowie die kontinuierliche Anpassung der betrieblichen Kostenstrukturen zurück. Die Sparte Türen/Zargen steigerte dabei ihre Umsatzerlöse gegenüber dem Wert des Vorjahreszeitraums um 8,3 Prozent auf 97,7 Millionen Euro. Wie bereits zum Halbjahr berichtet, verzeichnete das Unternehmen mit Sitz in Rheda-Wiedenbrück weiterhin einen überproportionalen Anstieg der Umsatzerlöse im Exportgeschäft. Innerhalb der ersten neun Monate stieg der Exportumsatz um 8,2 Prozent  auf 38,3 Millionen Euro. Das Ergebnis vor Ertragsteuern konnte in den ersten neun Monaten auf 8,6 Millionen Euro gesteigert werden und lag damit um 11,5 Prozent über dem Wert zum 30. September 2015.
Für das Gesamtjahr erwartet der Vorstand der Gesellschaft eine Umsatzsteigerung auf bisherigem Niveau und eine deutliche Steigerung des Ergebnisses.