16.07.2020 Fachhandel

Nordwest meldet stabile Entwicklung

Firmenzentrale
Nordwest ist erfolgreich ins Jahr 2020 gestartet. Foto: Redaktion/jule

Der Vorstand der Nordwest Handel AG hat über die Entwicklung des Geschäftsvolumens per 30. Juni berichtet. Demnach übersteige trotz der seit der zweiten Märzhälfte spürbaren negativen Auswirkungen der Corona-Pandemie auf den Geschäftsverlauf das abgerechnete Volumen im ersten Halbjahr die Marke von 1,8 Milliarden Euro. Mit einem Geschäftsvolumen von 1.855,3 Millionen Euro werde der sehr gute Wert aus dem Vorjahr noch einmal um +13,7 Prozent übertroffen. Dabei entwickeln sich laut offizieller Meldung ausnahmslos alle Geschäftsbereiche positiv. Auch die Anzahl der angeschlossenen Fachhandelspartner wachse weiter.

Mehr Neuigkeiten aus dem Hause Nordwest und Details zur Bilanz lesen Sie in der August-Ausgabe des BaustofMarkt.

+++ Corona-Virus +++

Alle Nachrichten zum Corona-Virus aus der Branche lesen Sie hier.

> Zu den Meldungen


Aktiv Zusatzverkäufe: Darfs ein bisschen mehr sein?

Foto: Pixabay

In der Bäckerei fast schon eine Selbstverständlichkeit: der Zusatzverkauf. Unserem Online-Seminar am 12. August, um 11 Uhr, mit Hans Günter Lemke zeigt auf, mit welchen Fragen und Argumenten der Zusatzverkauf „leichter“ wird. Unterstrichen werden sie mit Praxisbeispielen.

Jetzt anmelden


Unternehmensprofile

Lernen Sie Unternehmen und ihre Leistungen kennen.

Sehen Sie sich hier die Unternehmensprofile an.

Mehr

Anzeigen




Branche im Blick

Unter der Rubrik "Branche im Blick" finden Sie relevante Themen rund um den Baustoffmarkt. Es werden Thematiken behandelt, die sich mit Neuheiten, Innovationen, Veränderungen und Umstrukturierungen in der Branche auseinandersetzen.

zu Branche in Blick