12.06.2020 Fachhandel

Keine Kurzarbeit oder Kündigungen bei Köbig

Stefan und Markus Thurn (v. l.)
Die beiden geschäftsführenden Gesellschafter des Mainzer Baubedarfsspezialisten (v. l.): Stefan und Markus Thurn. Foto: Köbig

Der Mainzer Baubedarfsspezialist Köbig wird trotz beantragter Kurzarbeit wegen der Corona-Krise nun doch auf diese staatliche Unterstützung verzichten. Dies signalisierte das auf den Handel mit Baustoffen, Produkte des Garten- und Landschaftsbaus, Fliesen und Haustechnik (Sanitär/Heizung) spezialisierte Unternehmen bereits zu Beginn der Corona-Beschränkungen, sollte es zum 20. April entsprechende Lockerungen des Gesetzgebers geben.

In einer jüngsten Mitteilung an die derzeit rund 600 Mitarbeiter versicherten die geschäftsführenden Gesellschafter, Stefan und Markus Thurn, auch keine Kündigungen wegen der Corona-Auswirkungen vornehmen zu wollen. Köbig sei „weiterhin sehr stabil aufgestellt“, wenn auch bei „sehr angespannter“ Ertragslage. Den Branchenprognosen bis 2021 folgend, erwarte das in fünfter Familiengeneration geführte Unternehmen ebenfalls eine eingetrübte Wirtschaftskraft. Gleichwohl wiesen die Inhaber darauf hin, „notwendige und geplante Investitionen“ trotzdem zu realisieren. Dies gelte insbesondere für die wegen der Corona-Pandemie ins Stocken geratenen finalen Neubau-Planungen der Niederlassung in Koblenz. An 13 Standorten in Rheinland-Pfalz, Hessen und Sachsen setzte Köbig 2019 insgesamt 173,5 Millionen Euro um.

 

 

+++ Corona-Virus +++

Alle Nachrichten zum Corona-Virus aus der Branche lesen Sie hier.

> Zu den Meldungen


Mehr Umsatz mit optimaler Warenpräsentation

Foto: Pixabay

Durch eine gute Warenpräsentation lassen sich höhere Umsätze erzielen. Dazu muss man allerdings die Platzierungsarten kennen. Unser Webinar am 8. Juli um 11 Uhr erläutert die unterschiedlichen Regalwertigkeiten und Formen der Platzierung. Auch wird gezeigt, wie wichtig Erlebnisplatzierungen sind und welche Themen die Kunden interessieren.

Jetzt Anmelden


Unternehmensprofile

Lernen Sie Unternehmen und ihre Leistungen kennen.

Sehen Sie sich hier die Unternehmensprofile an.

Mehr

Anzeigen




Branche im Blick

Unter der Rubrik "Branche im Blick" finden Sie relevante Themen rund um den Baustoffmarkt. Es werden Thematiken behandelt, die sich mit Neuheiten, Innovationen, Veränderungen und Umstrukturierungen in der Branche auseinandersetzen.

zu Branche in Blick