09.07.2019 Fachhandel

"Erfreuliche Zahlen" für die Hagebau

Die Zentrale in Soltau
Die Zentrale in Soltau. Foto: Hagebau

Wie die Hagebau Anfang Juli auf einem Pressegespräch im Nachgang zur Gesellschafterversammlung, die Ende Juni in Frankfurt am Main stattfand, bekannt gab, lag das zentralfakturierte Einkaufsvolumen per 31. Mai bei 2,58 Milliarden Euro. Das entspreche einem bereinigten Plus zum Vorjahr von 6 Prozent, hieß es in Hamburg. Der Fachhandel erzielte dabei ein Einkaufsvolumen von 1,67 Milliarden Euro (+8,2 Prozent).

Das seien sehr erfreuliche Zahlen, sagte Jan Buck-Emden, Vorsitzender der Geschäftsführung, und ermöglichten es, die geplanten Projekte entsprechend anzugehen. Dazu wird die Hagebau besonders "kräftig in die IT investieren", kündigte der Hagebau-Chef an. Außerdem berichtete Aufsichtsratschef Johannes Schuller im Rahmen des Pressegesprächs von einer guten Präsenz und ebenso guten Stimmung auf der Gesellschafterversammlung.

Themen in Frankfurt waren der laufende Veränderungsprozess und die Diskussion um den zukünftigen Umgang mit der Marke "Hagebau" in den angeschlossenen Gesellschafterhäusern. Die Hagebau verschenke Potenziale und zeige die Stärke der Gemeinschaft nach außen nicht ausreichend. Zu diesem Ergebnis sei eine Studie gekommen, die in der Mainmetropole den Gesellschaftern erstmalig präsentiert wurde. Im September will der Aufsichtsrat das Marken-Thema erneut behandeln und möglicherweise bereits Entscheidungen zu diesem Thema treffen. Ebenso zeigte sich die Kooperation in Hamburg nach der Trennung von Baumarkt Direkt zufrieden mit dem Start des neuen B2C-Webshop in Eigenregie. Bis Jahresende sollen 50.000 Artikel im Shop verfügbar sein. Ziel ist, das gesamte Fach- und Einzelhandelssortiment online sichtbar zu machen. Betreiber des Webshops ist das Tochterunternehmen Hagebau Connect, das von Torsten Kreft und Stefan Ebert, vormals Geschäftsführer Baumarkt Direkt, geleitet wird. Am Standort in Hamburg-Barmbek sind rund 80 Mitarbeiter beschäftigt.

BaustoffMarkt Kongress

BaustoffMarkt Kongress 2019: Das neue TOP-Branchenevent von den Machern des BaustoffMarkt-Oskars.

12. Dezember 2019 Thema: Modular, leicht, seriell – Zukunft Bau 

weiterlesen

Unternehmensprofile

Lernen Sie Unternehmen und ihre Leistungen kennen.

Sehen Sie sich hier die Unternehmensprofile an.

Mehr

Anzeigen




Branche im Blick

Unter der Rubrik "Branche im Blick" finden Sie relevante Themen rund um den Baustoffmarkt. Es werden Thematiken behandelt, die sich mit Neuheiten, Innovationen, Veränderungen und Umstrukturierungen in der Branche auseinandersetzen.

zu Branche in Blick