21.02.2019 Fachhandel

Hausmesse von Becher führte Vertrieb und Industrie zusammen

Becher-Hausmesse
Die Becher-Hausmesse mit Ausstellerständen. Foto: Julia Kornek-Strack

Mehr als 200 Vertriebsmitarbeiter von 12 Standorten des Holzgroßhändlers Becher hatten Mitte Februar die Gelegenheit, die Produkte der Industriepartner tiefgehender kennenzulernen. Das eigene Messeformat zur internen Fortbildung findet alle zwei Jahre im osthessischen Hotelpark Hohenroda statt. Auf 1.000 Quadratmetern stellten 50 Industriepartner von Becher aus den Bereichen Plattenwerkstoffe, Türen, Böden sowie Holz im Garten aus. Die Aussteller präsentierten den Mitarbeitern ihre neuesten Highlights und informierten über Verarbeitung und Einsatzzwecke. „Mit diesem Event möchten wir unsere Mitarbeiter in der Produktkompetenz fördern und sie in den direkten und engen Austausch mit den Industriepartnern bringen. So können wir die bestmögliche Beratung für unsere Kunden gewährleisten. Zudem möchten wir den standortübergreifenden Kontakt und das Miteinander des Becher-Teams mit dieser Veranstaltung stärken“, sagt Olaf Fürchtenicht, Organisator des Events. Die Hausmesse fand zum vierten Mal statt. „In zwei Jahren bietet die Becher Hausmesse wieder die Gelegenheit, wertvolle Kontakte zu knüpfen. Das Datum steht bereits fest: Unsere Partner dürfen sich den 27. Februar 2021 vormerken“, so Fürchtenicht.

 

 

Impressionen vom BaustoffMarkt-Oskar 2019


Unternehmensprofile

Lernen Sie Unternehmen und ihre Leistungen kennen.

Sehen Sie sich hier die Unternehmensprofile an.

Mehr

Anzeigen




Branche im Blick

Unter der Rubrik "Branche im Blick" finden Sie relevante Themen rund um den Baustoffmarkt. Es werden Thematiken behandelt, die sich mit Neuheiten, Innovationen, Veränderungen und Umstrukturierungen in der Branche auseinandersetzen.

zu Branche in Blick