14.02.2019 Fachhandel

Becher verbucht über 100 Millionen Euro Umsatz in 2018

Michael Köngeter
Michael Köngeter, Geschäftsführer Becher GmbH & Co. KG. Foto: Becher/Julia Kornek-Strack

Mit einem Rekordergebnis hat der Holzgroßhändler Becher das Geschäftsjahr 2018 abgeschlossen. Erstmals wurde die Umsatz-Schallmauer von 100 Millionen Euro durchbrochen. Im gesamten Jahr wurden dabei Produkte mit einem Gesamtgewicht von 75.500 Tonnen vertrieben. „Für Becher ist das eine enorme Leistung und spricht für den gefragten Werkstoff Holz und seine langfristige Zukunft. Darüber hinaus wächst das Sortiment stetig um viele weitere Materialien, die vom Handwerk benötigt werden, wie zum Beispiel Mineralwerkstoffe“, sagt Michael Köngeter, seit 2018 Geschäftsführer der Unternehmensgruppe.

Mit einem Hallenneubau und Investitionen in einen umfangreichen Maschinenpark an den Standorten Oberhausen und Maintal vergrößerte die Gruppe im vergangenen Jahr ihre Flächen und ihren Leistungsumfang. Hinzu kommt die Expansion im Saarland: Mit der Übernahme des neuen Standortes in St. Wendel wurde im April 2018 das vierte Zentrallager eröffnet.

Impressionen vom BaustoffMarkt-Oskar 2019


Unternehmensprofile

Lernen Sie Unternehmen und ihre Leistungen kennen.

Sehen Sie sich hier die Unternehmensprofile an.

Mehr

Anzeigen




Branche im Blick

Unter der Rubrik "Branche im Blick" finden Sie relevante Themen rund um den Baustoffmarkt. Es werden Thematiken behandelt, die sich mit Neuheiten, Innovationen, Veränderungen und Umstrukturierungen in der Branche auseinandersetzen.

zu Branche in Blick