30.11.2018 Fachhandel

Eurobaustoff übertrifft Jahresergebnis 2017

Geschäftsführung
Die Geschäftsführung der Eurobaustoff freut sich über die Ergebnisentwicklung. Foto: Eurobaustoff

Die Eurobaustoff hat ihr Einkaufsvolumen aus dem Jahre 2017 in Höhe von rund 6,1 Milliarden Euro bereits überschritten. An den letzten rund 19 Arbeitstagen im Fachhandel wolle die Kooperation nun gemeinsam mit ihren Gesellschafterhäusern ein kräftiges Plus herausarbeiten. "Eine Ergebnis-Verbesserung für 2018 hatten wir eingeplant. Dass wir dies aber schon einen Monat vor Ablauf des Jahres erreichen würden, konnten wir nicht planen. Umso mehr freut uns die jetzige Entwicklung", sagt Dr. Eckard Kern, Vorsitzender der Eurobaustoff Geschäftsführung.

Zu Jahresbeginn hatten ein großer Trockenbauhändler im Osten sowei zwei Baustoff- und ein Holzhändler in Österreich die Kooperation verlassen. Parallel schlossen sich ein Holz- und ein Tiefbauspezialist aus Bayern der Zentrale in Bad Nauheim an. Die Neuzugänge hätten die Umsatzentwicklung deutlich mitgeprägt, für das Umsatzwachstum seien sie aber nur zu einem geringeren Anteil verantwortlich. "Für mich ist bei diesem Wachstum entscheidend, dass er von unseren Gesellschafterhäusern verursacht wurde. Sie machen in diesem Jahr einen hervorragenden Job vielen Widrigkeiten zum Trotz : trotz Logistikproblemen bei der Industrie, Fachkräftemangel in den eigenen Reihen und beim Handwerk", so Kern.

Unternehmensprofile

Lernen Sie Unternehmen und ihre Leistungen kennen.

Sehen Sie sich hier die Unternehmensprofile an.

Mehr

Anzeigen




Branche im Blick

Unter der Rubrik "Branche im Blick" finden Sie relevante Themen rund um den Baustoffmarkt. Es werden Thematiken behandelt, die sich mit Neuheiten, Innovationen, Veränderungen und Umstrukturierungen in der Branche auseinandersetzen.

zu Branche in Blick