Spatenstich
Spatenstich für den neuen Baustoffstandort in Petershausen. Foto: Baywa
12.11.2018 Fachhandel

Baywa investiert am Standort Petershausen

Rund 6,7 Millionen Euro investiert die Baywa in ein neues Bürogebäude und zwei Baustoffhallen am bayerischen Standort Petershausen. Mit dem Spatenstich am 8. November fiel der Startschuss für die Neubauten und den Abriss der beiden Bestandsgebäude des Baustoff-Fachhandels. Das Bauvorhaben soll Anfang 2020 vollständig abgeschlossen sein, während der gesamten Umbauphase läuft der Betrieb weiter, wie das Unternehmen meldet. "Wir errichten hier einen modernen Baustoff-Fachhandel, der den Anforderungen des heutigen Bauens noch besser gerecht wird und Potenzial für künftige Entwicklungen mitbringt", so Vorstandsmitglied Marcus Pöllinger.

Zunächst entsteht nach Angaben des Unternehmens das neue rund 1.100 Quadratmeter große Bürogebäude. Dort kommen unter: ein Profimarkt mit modernen Beratungsbereichen (400 Quadratmeter), eine Bauelementeausstellung (125 Quadratmeter) sowie Büroflächen und Sozialbereich (600 Quadratmeter). Im zweiten und dritten Bauabschnitt entstehen dann auf der freigewordenen Fläche zwei neue Baustoffhallen mit je rund 1.150 Quadratmetern. Im Außenbereich wird zudem ein Freilager (2.500 Quadratmeter) sowie eine Ausstellung für Garten- und Landschaftsbau (200 Quadratmeter) zu finden sein. Über 20.000 Quadratmeter misst der neue Baustoff-Fachhandel in Petershausen insgesamt.

Unternehmensprofile

Lernen Sie Unternehmen und ihre Leistungen kennen.

Sehen Sie sich hier die Unternehmensprofile an.

Mehr

Anzeigen




Branche im Blick

Unter der Rubrik "Branche im Blick" finden Sie relevante Themen rund um den Baustoffmarkt. Es werden Thematiken behandelt, die sich mit Neuheiten, Innovationen, Veränderungen und Umstrukturierungen in der Branche auseinandersetzen.

zu Branche in Blick