06.07.2018 Fachhandel

Gutes Geschäftsjahr für Zentraleinkauf Baubedarf

Franz Breiteneicher (l.) und Jörg Schneider
Franz Breiteneicher Beiratsvorsitzender (links) und Jörg Schneider – neu im Beirat. Foto: ZEB

Die Jahreshauptversammlung des Zentraleinkauf Baubedarfs (ZEB) fand Ende Juni in Paderborn statt. Die Kooperation könne auf ein gutes Geschäftsjahr 2017 zurückblicken, teilte Franz Breiteneicher, Beiratsvorsitzender des ZEB, zunächst den anwesenden Gesellschaftern mit. Geschäftsführer Antonius Trachternach stellte danach die Geschäftszahlen vor. So konnte der Gewinn gehalten und die Boniauschüttungen leicht gesteigert werden, obwohl der Einkaufsumsatz um 1 Prozent auf 253 Millionen Euro zurückgegangen sei. Die Paderborner Kooperation erlebe seit Jahren eine konstante Entwicklung und rechne für das laufende Jahr 2018 wieder mit einer Umsatzsteigerung.

Die Gesellschafterzahl hat sich zum Jahresanfang um zwei erhöht, vier Zugänge standen zwei Abgängen gegenüber. Franz Breiteneicher wurde für weitere drei Jahre in seinem Amt als Beiratsvorsitzender bestätigt. Neu in den Beirat wurde Jörg Schneider von der Raiffeisen Warengenossenschaft Köthen-Bernburg gewählt. Der Beirat besteht insgesamt aus sechs Mitgliedern.

Im laufenden Jahr belibt die Kooperation auf Wachstumskurs. So stiegen die Umsätze im ersten Halbjahr 2018 um 1,85 Prozent auf 125 Millionen Euro. In den Bereichen chemische Baustoffe, Wandbaustoffe und Bauelemente waren die Umsätze allerdings rückläufig.