24.05.2018 Fachhandel

Baywa übernimmt Tiefbau-Spezialist Bölke

Baywa
Ein Baustoffbetrieb des Konzerns. Foto: Baywa

Die Baywa intensiviert ihr Engagement im Tiefbau. Dazu übernimmt das Unternehmen mit Wirkung zum 1. Juli dieses Jahres 90 Prozent des Großhändlers Bölke Tiefbaustoffe mit Sitz in Landsberg, Sachsen-Anhalt. Der Deal, der noch der Zustimmung der Kartellbehörden bedarf, umfasst die drei Standorte Laucha, Queis und Zorbau samt aller 29 Mitarbeiter. Das Unternehmen wird zukünftig unter „Bölke Handel GmbH“ firmieren. Grund für den Verkauf des Familienunternehmens sei eine fehlende Nachfolge.

Mit der Übernahme will die Baywa ihre Handels- und Dienstleistungsaktivitäten im Raum Sachsen-Anhalt ausweiten. „Die Firma Bölke passt sehr gut in unser Beteiligungsportfolio, weil damit unser Tiefbauangebot weiter spezialisiert wird“, sagt Steffen Mechter, Leiter Strategische Geschäftsentwicklung. Die drei erworbenen Standorte lägen strategisch günstig im Wirtschaftsraum zwischen den beiden bestehenden Baywa-Standorten Erfurt und Leipzig. Dort soll nun zum einen das Tiefbauangebot verstärkt werden, außerdem will der Konzern in Laucha, Queis und Zorbau künftig auch Hoch- und Trockenbau-Produkte anbieten.

Zur Unternehmensgruppe Bölke gehört auch die Firma Reichert Tiefbaustoffe, die seit August 2016 Gesellschafter der Eurobaustoff ist. Welche Auswirkungen der Verkauf auf den Gesellschafterstatus hat, konnte die Bölke-Geschäftsführung auf Nachfrage unserer Redaktion nicht beantworten. Laut Baywa ist die Beteiligung von Bölke an der Eurobaustoff nicht Teil der Akquisition.