Zentralverband des Deutschen Bedachungsfachhandels
Prof. Klemens Skibicki hielt einen Vortrag zum Thema „Digitale Transformation – Mehr Kopfsache als Technik“. Foto: ZDBF
17.04.2018 Fachhandel

Zentralverband des Deutschen Bedachungsfachhandels bestätigt Vorstand

Der Zentralverband des Deutschen Bedachungsfachhandels (ZDBF) wird weiterhin von Heinz Slink (FDF), Thorsten Seidel (Zedach) und Bernd Lordieck (Coba) geführt. Auf der Mitgliederversammlung Mitte April in Mettmann bestätigten die Teilnehmer die drei Vorstände für weitere zwei Jahre in ihren Ämtern. Slink ging im Rahmen der Versammlung auf die Marktentwicklung aus Sicht des Fachhandels ein. Er wies dabei auf einen deutlichen Rückgang der Umsätze im Bereich Steildach hin. Hingegen habe das Flachdach, insbesondere durch Preissteigerungen, zulegen können.

Aus dem Kreis der Lieferanten waren Velux-Geschäftsführer Felix Egger und Matthias Mager, Vertriebsleiter Nord, nach Mettmann gereist, um die ZDBF-Mitglieder über die Online-Aktivitäten des Unternehmens zu informieren. Ulrich Siepe (BMI) gab einen Überblick über Erfahrungen, Ergebnisse und Ausblicke mit der Online-Plattform „meindach.de“, die vom Handel kritisch betrachtet wird.

Ein weiterer Gast war der Präsident des Zentralverbandes des Deutschen Dachdeckerhandwerks (ZVDH), Dirk Bollwerk. Der aktive Dachdecker referierte über die Digitalisierung aus Sicht des Fachhandwerks und machte deutlich, welche Themen dabei für ihn und seinen Berufsstand Priorität haben. Er informierte auch über den Lenkungskreis Digitalisierung im ZVDH, an dessen Arbeit sich der ZDBF-Vorstand zukünftig aktiv beteiligen möchte.