06.03.2018 Fachhandel

Veränderungen im Wego-Filialnetz

Wego
Foto: Wego

Wego strafft sein Filialnetz und legt in einigen Regionen auch Standorte zusammen: Die Wego-Niederlassung in Ettlingen wird um die bisher in Karlsruhe ansässige VTI erweitert. Die Kunden der Regionen Saarland, Rheinland-Pfalz und Luxemburg erhalten künftig ihre Ware zentral von Merzig und Kaiserslautern, beide Standorte werden personell, bei Lagerkapazitäten und Fahrzeugen erweitert.

Die beiden bisher getrennten VTI- und Wego-Standorte in der Region Regensburg werden in Mintraching zusammengeführt. Hier geht es unter anderem um die Bündelung der Frachtraumkapazitäten, flexiblere Auftragsabwicklung durch gemeinsame Lagerhaltung und zusätzliche Logistik-Vernetzung mit dem Wego-Standort Nürnberg, wie das Unternehmen mitteilte.

Die Wego-Niederlassung Kiel hat mit René Hamann einen neuen Leiter, der auch für die beiden VTI-Standorte vor Ort und in Hamburg verantwortlich ist und die Vernetzung dieser drei Niederlassungen weiter intensivieren soll. Außerdem wird VTI-Leipzig an den Wego-Standort in Halle verlagert.

Hohe Präsenz in der Fläche mit spezialisierten Sortimenten für Profis sei eine Kernkompetenz von Wego, sagt Nils Gagzow, Geschäftsführer Vertrieb. „Wir reagieren deshalb rechtzeitig auf regionale Marktverschiebungen und sich ändernde Präferenzen unserer Kunden. Wir gewährleisten so schnellstmögliche Lieferungen, kürzeste Wege für Abholer und kundenspezifische Service- und Beratungsleistungen vor Ort.“