16.02.2018 Fachhandel

Deutscher Holzhandel wächst 2017 um 3,4 Prozent

Holzsäge
Foto: Pixabay

Der Gesamtverband Deutscher Holzhandel (GD Holz) meldet für 2017 ein Umsatzplus von 3,4 Prozent. Den Angaben zufolge waren im vergangenen Jahr die Warengruppen Fußböden (+7 Prozent), Hobelwaren (+6,8 Prozent) und Bauelemente/Innentüren (+5 Prozent) besonders gut nachgefragt. Der Umsatzzuwachs von Holzwerkstoffen lag mit 3,8 Prozent im Rahmen des Gesamtzuwachses. Einzig das Sortiment Holz im Garten (-0,8 Prozent) war leicht rückläufig. Im Vergleich der Vertriebslinien Großhandel und Einzelhandel zeigt sich laut Verband, dass der Großhandel gewachsen ist, der Absatz über den Holzeinzelhandel dagegen leicht rückläufig war.

„Wir haben seit 2010 einen nahezu ungebrochenen Anstieg des Umsatzes in der Branche, lediglich im Jahr 2013 gab es für den Holzhandel einen leichten Umsatzrückgang in Höhe von 0,9 Prozent“, zeigt sich GD-Holz-Geschäftsführer Thomas Goebel mit der Entwicklung zufrieden. Der deutsche Holzhandel als wichtigster Absatzkanal für Holz und Holzprodukte bewege sich seit 2010 auf einem Wachstumspfad. 2017 hätten die gute Nachfrage der Bauwirtschaft und die gut gefüllten Auftragsbücher des holzverarbeitenden Handwerks für eine positive Absatz- und Umsatzentwicklung gesorgt.

Das wichtigste Sortiment für den Holzhandel waren 2017 die Holzwerkstoffe mit einem Umsatzanteil von 36,5 Prozent. Es folgen die Warengruppen Hobelwaren/Schnittholz (23,9 Prozent) sowie Bauelemente/Innentüren (15,7 Prozent).

Für 2018 zeigt sich die Branche durchaus optimistisch, so der Verband. Die Betriebe erwarten für die ersten Monate des Jahres überwiegend einen Umsatz auf Vorjahresniveau, einige Unternehmen gehen je nach Sortimentsschwerpunkten auch von weiteren Umsatzzuwächsen in den ersten Monaten aus. 

Unternehmensprofile

Lernen Sie Unternehmen und ihre Leistungen kennen.

Sehen Sie sich hier die Unternehmensprofile an.

Mehr

Anzeigen




Branche im Blick

Unter der Rubrik "Branche im Blick" finden Sie relevante Themen rund um den Baustoffmarkt. Es werden Thematiken behandelt, die sich mit Neuheiten, Innovationen, Veränderungen und Umstrukturierungen in der Branche auseinandersetzen.

zu Branche in Blick