12.12.2017 Fachhandel

Dinkelsbühler Baustoffzentrum eröffnet

Dinkelsbühler Baustoffzentrum
Die Niederlassung von außen. Foto: DBZ

Im bayerischen Dinkelsbühl ist Anfang Dezember ein neuer Baustoffhandel eröffnet worden. Einer der Gesellschafter des Dinkelsbühler Baustoffzentrums (DBZ) ist Gima, Anbieter für Gipser und Malerbedarf mit Sitz im wenige Kilometer entfernten Herrieden. Wie Gima-Geschäftsführer Roman Zahner unserer Redaktion sagte, soll der Baustoffhandel zu einem zusätzlichen Geschäftsfeld entwickelt werden.

In Dinkelsbühl sind auf einem rund 12.000 Quadratmeter großen Grundstück ein Fachmarkt (400 Quadratmeter) mit Ausstellungsflächen (600 Quadratmeter), ein Warmlager für Baustoffe und Farben und ein 1.800 Quadratmeter großes Außenlager mit überdachter Be- und Entladezone entstanden. In der Ausstellung werden Bodenbeläge wie Parkett, Vinyl, Kork und Laminat gezeigt. Auch Fliesen, Türen und Fenster sind in diesem Bereich zu finden. Der Fachmarkt verfügt über eine große Farbenabteilung mit der Eigenmarke „Kolibri“ und hauseigener Farbmischanlage. Im Frühjahr 2018 sollen darüber hinaus eine Betontankstelle und ein sogennanter GaLa-Park auf mehr als 1.500 Quadratmetern in Betrieb genommen werden.

DBZ beschäftigt derzeit 18 Mitarbeiter, darunter Fachberater für Baustoffe, Böden, Bauelemente, Fliesen, Farben, Lacke und Putze, Verwaltung sowie Logistik. Das in der Eurobaustoff kooperierte Unternehmen spricht sowohl Profi- als auch Endkunden an. 

Das könnte Sie auch interessieren: