Coba
Bei der Versammlung. Foto: Coba
29.11.2017 Fachhandel

Coba macht sich fit für die Digitalisierung

Alle sprechen über die Digitalisierung – auch die Coba: Im Rahmen ihres Unternehmerseminars und der Gesellschafterversammlung im November hat sich die Osnabrücker Kooperation intensiv mit diesem Thema beschäftigt. Beim Unternehmerseminar traten gleich zwei Experten auf, die mit Digitalisierung bestens vertraut sind. Professor Klemens Skibicki sprach zum Thema „Digitale Transformation – den Strukturwandel verstehen oder untergehen… Auch für Dachbaustoffe?“. Er schilderte anschaulich, wie das „Internet der Dinge“ Prozesse im Handel zukünftig beeinflussen wird.

Lennart A. Paul stellte in seinem Vortrag „Baustoffe kann man nicht durch den Draht beamen – wie Marktakteure im B2B-E-Commerce denken“ den Bezug zur Branche her. Er zeigt auf, wo aktuell die Schwachstellen der Baubranche liegen.

Im Rahmen der Gesellschafterversammlung sprachen Geschäftsführer Bernd Lordieck und die Bereichsleiter aus Marketing, Einkauf und Vertrieb über aktuelle Projekte aus den Abteilungen. Auch hier war die Digitalisierung Thema: Im Projekt „Coba IT 2030“ werden die Möglichkeiten einheitlicher Datenstandards für die angeschlossenen Händler erarbeitet. Ein weiterer Schwerpunkt war das neue Weiterbildungskonzept.