13.10.2017 Fachhandel

Bauwelt- und Holz+Co-Gesellschafter gehen zur Eurobaustoff

Eurobaustoff-Flaggen
Foto: Eurobaustoff

Die österreichischen Einkaufskooperationen Bauwelt und Holz+Co mit rund 50 Standorten schließen sich zum 1. Januar kommenden Jahres der Eurobaustoff an. Mit dem Kooperationswechsel kommt es laut Pressemitteilung zu weiteren Veränderungen in der bisherigen Systemzentrale BEZ (Baustoff-Einkaufs-Zentrale) und der Eurobaustoff:

- Die Bauwelt-Gesellschafter übertragen alle Aktivitäten ihrer Kooperation auf die BEZ. Die Bauwelt löst sich in Österreich zum 31. Dezember dieses Jahres auf. Der Markenname Bauwelt kann weiter von den Gesellschaftern genutzt werden.
- Die BEZ übernimmt ab 1. Januar 2018 alle Aufgaben von Bauwelt und Holz+Co. Bestehende Vereinbarungen und Verträge mit Lieferanten und Dienstleistern bleiben bestehen. Das Warengeschäft wird nach wie vor von Wien aus geführt. Das Einkaufsvolumen liegt derzeit bei rund 500 Millionen Euro.
 - Die Eurobaustoff übernimmt zum 1. Januar 2018 die Gesellschafteranteile der Bauwelt innerhalb der BEZ, die damit einhundertprozentige Tochtergesellschaft der Bad Nauheimer Kooperation wird. BEZ-Geschäftsführer wird Eurobaustoff-Geschäftsführer Hartmut Möller.
- Der BEZ-Beirat besteht zukünftig aus sechs Personen: Gerlinde Pramer, Ernst Flach, Horst Hannak (alle Österreich), Dr. Eckard Kern, Benedikt Uhle und Erwin Stang (alle Deutschland).