03.08.2017 Fachhandel

Erfolgreiches Halbjahr für Baywa-Baustoffhandel

Baywa Kolbermoor
Foto: Redaktion/sb

Der Geschäftsbereich Bau der Baywa ist weiter auf Wachstumskurs: Wie der Münchener Konzern mitteilte, stieg der Umsatz im Segment Bau in den ersten sechs Monaten dieses Jahres um 2,9 Prozent auf 753,6 Millionen Euro (Vorjahr: 732,5 Millionen Euro). Das Ebit verbesserte sich um 21,2 Prozent auf 6,8 Millionen Euro (Vorjahr: 5,6 Millionen Euro). Hauptverantwortlich dafür sei die gute Baukonjunktur, die zu einer steigenden Nachfrage zum Beispiel nach Baustahl, Beton und vorgefertigten Bauelementen geführt habe. Zudem sei der Vertrieb für Sortimente im Tief- und Straßenbau durch ansteigende Investitionen der öffentlichen Hand angekurbelt worden.

Darüber hinaus machen die Münchener „die kontinuierliche Optimierung des Standortnetzes sowie die erfolgreiche Erweiterung des Eigenmarkensortiments“ für die positive Entwicklung im ersten Halbjahr 2017 verantwortlich. Für das zweite Halbjahr rechnet die Baywa im Segment Bau angesichts der konjunkturellen Marktdaten mit weiterem Wachstum. „Insgesamt sind die Vorzeichen für alle unsere operativen Einheiten gut, sodass wir für das Geschäftsjahr 2017 weiterhin von einer deutlichen Steigerung bei Umsatz und Ebit ausgehen“, sagte Konzernchef Klaus Josef Lutz.