Fachbeiratssitzung
Fachbeiratssitzung 2017 (v.l.): Robert Jahrstorfer (Mobile GmbH), Julia Kolb (Bauen + Leben), Angelika Netten (Bauking), Lena Heyder (baustoffwissen.de-Koordinatorin), Verena Bufe (Rockwool), Claudia Marion („Das Schulungsbüro“) und Roland Grimm (baustoffwissen.de-Autor). Foto: Redaktion/pen
28.07.2017 Fachhandel

baustoffwissen.de wächst weiter

Im Duisburger Verlagshaus präsentierte baustoffwissen.de-Koordinatorin Lena Heyder Mitte Juli die aktuelle Besucherstatistik des Aus- und Weiterbildungsportals von RM Handelsmedien. Schon in den ersten sechs Monaten 2017 verzeichnete die Website für Azubis der Baustoff-Branche insgesamt 344.863 Website-Zugriffe (Visits). Zum Vergleich: Im gesamten Jahr 2016 gab es 373.486 Visits. Und 2016 war keineswegs ein „schwächelndes“ Jahr. Schon damals wuchsen die Visits im Vergleich zu 2015 um 78,7 Prozent. „Für das laufende Jahr erwarten wir sogar ein Plus von 90 Prozent“, freut sich Lena Heyder.

Auffällig ist, dass derzeit 85 Prozent der Besucher über eine Suchmaschine auf die Website kommen. Nur 11 Prozent steigen direkt über die Startseite ein. Hintergrund: Die meisten Besucher landen offenbar per Stichwortsuche über Google & Co. direkt bei einem der vielen hundert Fachbeiträge auf baustoffwissen.de.

„Baustoff Know-how“ kommt an

Unter den verschiedenen Inhalten des Aus- und Weiterbildungsportals ist die Rubrik „Baustoff Know-how“ die mit Abstand beliebteste. Auf den Plätzen folgen die Rubriken „Praxis-Ratgeber“ und „Check dein Wissen“. Am häufigsten angeklickt wurde in den letzten Monaten der Beitrag „Zement – Mörtel – Putz:
Was ist der Unterschied?“. Er löste den bisherigen Spitzenreiter „Was ist der Unterschied zwischen
 Glaswolle und Steinwolle?“ als neue Nummer eins ab.

Die stark steigenden Besucherzahlen sind zwar erfreulich, die Macher von baustoffwissen.de wollen sich aber darauf nicht ausruhen. Vor allem die Verweildauer der Besucher will man künftig ausbauen. Bisher werden einzelne Beiträge zwar vielfach aufgerufen, aber oft wechseln die User die Website anschließend wieder, ohne sich weiter durch das Angebot des Portals zu klicken.

Verweildauer soll wachsen

Für die nächsten Monate plant RM Handelsmedien einen umfassenden Website-Check von baustoffwissen.de. Dabei wird unter anderem das Klickverhalten der Nutzer genauer analysiert. Ziel ist es, „Ausstiegsseiten“ zu identifizieren, um die Verweildauer zu erhöhen. Auch die Suchmaschinen-Optimierung soll verbessert werden, damit der Traffic auf der Seite noch mehr wächst.

Zu den weiteren Plänen zählt der inhaltliche Ausbau von „Check Dein Wissen“ – eine der Top-5-Rubriken des Portals. Außerdem ist künftig eine Zusammenarbeit mit der Dualen Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) Mosbach geplant. Diese bietet mit dem dualen Studiengang „BWL – Handel – Branchenhandel Bau, Haustechnik, Elektro“ ein bundesweit einzigartiges Angebot. Es ermöglicht dem Baustoff-Fachhandel die direkte Ansprache von Abiturienten durch das Angebot eines berufsbegleitenden Studiums, das auf einen höherwertigeren Abschluss als die klassische kaufmännische Ausbildung abzielt. 

Anzeigen




Unternehmensprofile

Lernen Sie Unternehmen und ihre Leistungen kennen.

Sehen Sie sich hier die Unternehmensprofile an.

Mehr

baustoffwissen.de

baustoffwissen.de

100 Tage online!

Wie kommt der neue Webauftritt des Aus- und Weiterbildungs-
portals baustoffwissen.de an?