04.07.2017 Fachhandel

Holzhandel verzeichnet leichtes Umsatzplus

Holz
Foto: Pixabay

In den ersten vier Monaten des Jahres 2017 hat der deutsche Holzhandel nach dem monatlichen Betriebsvergleich des Gesamtverbandes Deutscher Holzhandel (GD Holz) einen Umsatzzuwachs von 0,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum erreicht. Fußböden, Bauelemente und das Holz-im-Garten-Sortiment haben sich den Angaben zufolge in diesem Zeitraum überdurchschnittlich entwickelt. Spitzenreiter Holz im Garten konnte die ersten vier Monate um knapp 8 Prozent zulegen, Fußböden um knapp 5 Prozent und Bauelemente um 1 Prozent. Die Volumensortimente Schnittholz, Hobelwaren und Holzwerkstoffe liegen laut Verband in etwa auf Vorjahresniveau.

Die Monate März und April waren durch Feiertage und Basiseffekte geprägt, sodass es im März einen kräftigen Umsatzanstieg gab, im April einen Umsatzrückgang. Die Erwartungen für die kommenden drei Monate sind verhalten bis positiv. Zwei Drittel aller Teilnehmer am Betriebsvergleich erwarten daher Umsätze auf gleichem Niveau, 20 Prozent gehen von steigenden Umsätzen aus.

Insgesamt rechnen viele Unternehmen im Holzhandel mit leichtem Wachstum bis zum Jahresende oder aber einem Umsatz auf Vorjahresniveau.