Die Geschäftsführung
Die Geschäftsführung (v.l.): Joachim Hiemeyer, Dr. Christoph Grote, Dr. Andreas Trautwein und Dr. Ferdinand von Alvensleben. Foto: EDE
04.05.2017 Fachhandel

Starker Jahresauftakt für die EDE-Gruppe

Einen hervorragenden Start ins neue Jahr verzeichnet die EDE-Gruppe. Das Handelsvolumen ist im ersten Quartal 2017 um 168,8 Millionen im Vergleich zum Vorjahreszeitraum gewachsen und erreichte 1,5 Milliarden Euro. Das ist ein Plus von 12,7 Prozent. Erfreulich stellt sich dabei auch der Blick auf den Lagerumsatz dar: Er legte um über 15 Prozent auf 76,6 Millionen Euro zu. Der aktuelle Konjunkturreport der Wuppertaler Verbundgruppe verzeichnet bei der Gesamt-Unternehmensentwicklung im Mitgliederkreis ein Plus von exakt 5 Prozent für die ersten drei Monate des Geschäftsjahres. Das ist mehr als doppelt so viel wie im Schnitt 2016. Für das zweite Quartal gehen 95 Prozent der Mitglieder von einer besseren oder mindestens konstanten Unternehmensentwicklung aus. Aus Sicht der Verbundgruppe stützen die Mitglieder damit den Ausblick der Wirtschaftsforscher für die gesamte Wirtschaft in Deutschland: „Der Aufschwung gewinnt an Kraft.“

Dr. Andreas Trautwein, Vorsitzender der EDE-Geschäftsführung: „Unser Wachstum beruht auf zwei Säulen: einem nachhaltigen organischen Wachstum der Gruppe gemeinsam mit unseren bestehenden Partnern. Und positiven Effekten durch neue marktbedeutende Mitglieder. Entsprechend liegen wir nach drei Monaten im neuen Geschäftsjahr deutlich über unseren eigenen Planungen.“