11.01.2017 Fachhandel

Holzring erwartet 2017 weiteres Umsatzwachstum

Olaf Rützel
Foto: Holzring

Der Holzring und seine Gesellschafter starten zuversichtlich ins Jahr 2017. Angesichts gut gefüllter Auftragsbücher der Handwerksbetriebe werde sich die positive Entwicklung der Kooperation weiter fortsetzen. Die Zahl der Standorte sei „stabil bis leicht steigend“. Zudem habe man das Lieferantenportfolio bedarfsgerecht ausgeweitet. Geschäftsführer Olaf Rützel erwartet vor diesem Hintergrund für 2017 erneut ein deutliches Umsatzplus.

Für das abgelaufene Jahr 2016 vermeldet der Holzring einen Einkaufsumsatz in Höhe von 850 Millionen Euro (+6 Prozent im Vorjahresvergleich). Die Zahlen spiegeln laut Rützel zum einen die gute wirtschaftliche Lage der Mitgliedsbetriebe wider, zum anderen „belegen sie die intensive Nutzung des Holzrings-Systems, das in seiner Treuhänderschaft und absoluten Transparenz bezüglich Ausschüttung, Kosten und Information in der Holzbranche einzigartig ist“. Jede mit den Lieferanten getroffene Vereinbarung liege den Gesellschaftern vor.

Umsatztreiber war 2016 laut Kooperation vor allem der Bereich Bauelemente, der gegenüber 2015 ein Plus von mehr als 10 Prozent realisierte. „Dieser außerordentliche Zuwachs ist das Ergebnis der herausragenden Vermarktungskompetenz unserer Gesellschafter im Bereich der Innentüren, dank derer sie besonders stark von der aktuellen Nachfrage profitiert haben,” sagt Rützel. Auch die Bereiche Innenausbau (+6,2 Prozent) und Massivholz (+5,4 Prozent) lagen deutlich über Vorjahr. Der Bereich Holzwerkstoffe erreichte das Vorjahresniveau. 

Anzeigen




Unternehmensprofile

Lernen Sie Unternehmen und ihre Leistungen kennen.

Sehen Sie sich hier die Unternehmensprofile an.

Mehr

baustoffwissen.de

baustoffwissen.de

100 Tage online!

Wie kommt der neue Webauftritt des Aus- und Weiterbildungs-
portals baustoffwissen.de an?