07.11.2016 Fachhandel

Gebhardt-Niederlassung in Marktheidenfeld kernsaniert

Gebhardt Marktheidenfeld
Der Betrieb in Marktheidenfeld. Foto: Gebhardt

Nach rund sechs Monaten Bauzeit hat der Eurobaustoff-Gesellschafter Gebhardt seine kernsanierte Niederlassung im bayerischen Marktheidenfeld am 17. Oktober wieder für die Kunden geöffnet. Die abschließenden Restarbeiten an den Außenanlagen sind so gut wie fertig, sodass am 19. November gefeiert werden kann. Zum 90-jährigen Unternehmensjubiläum in diesem Jahr war es Gebhardt ein wichtiges Anliegen, die Gebäudestruktur zeitgemäß anzupassen, „um den Kundenansprüchen der heutigen Zeit nicht nur gerecht zu werden, sondern diese am besten noch zu übertreffen“, wie es die Geschäftsführer Bernd Ullrich und Kai Lerch formulieren. 

Auf mehr als 1.200 Quadratmeter Fläche finden die Kunden in Marktheidenfeld jetzt einen gut sortierten Baufachmarkt, ansprechende Beratungs- und Verkaufsflächen, verbesserte Parkmöglichkeiten und ein optimiertes Lager- und Logistikkonzept. Neu ist auch die Ausstellung für Bauelemente und Bodenbeläge. Gebhardt will gezielt neue Wege gehen, was die Präsentation und Beratungsqualität im Baustoffhandel angeht. „Wir können mit der Sanierung in Marktheidenfeld jetzt neue Geschäftsfelder bedienen und Produkte präsentieren, wie es uns bislang aufgrund der räumlichen Gegebenheiten nicht möglich war“, hebt Ullrich hervor.

Anzeigen




Unternehmensprofile

Lernen Sie Unternehmen und ihre Leistungen kennen.

Sehen Sie sich hier die Unternehmensprofile an.

Mehr

baustoffwissen.de

baustoffwissen.de

100 Tage online!

Wie kommt der neue Webauftritt des Aus- und Weiterbildungs-
portals baustoffwissen.de an?