11.10.2016 Fachhandel

Hagebau fordert Unterstützung bei Marktbearbeitung

Kickoff Hamburg
Rund 120 Industrievertreter kamen zu der Veranstaltung in Hamburg. Foto: Hagebau

Die Hagebau will die werkstattlosen Handwerker oder sogenannte mobile Generalisten verstärkt ansprechen und an die angeschlossenen Fachhandelsstandorte binden. Das entsprechende Konzept hat die Kooperation bereits im Sommer rund 120 Industrievertretern bei einem Treffen in Hamburg präsentiert, um diese für die gemeinsame Marktbearbeitung zu gewinnen. Die Zusammenarbeit von Handel und Industrie sei in diesem Zusammenhang "wichtig und nötig", sagte Hagebau-Geschäftsführer Hartmut Goldboom.

Das neue Konzept basiert auf dem "Hagebau Report 2015", der neue Erkenntnisse zu Entwicklung und Marktbedeutung der mobilen Generalisten brachte. Mit der Studie sei man "in der Branche vorweggegangen", sagte Goldboom. Das auf dieser Basis entwickelte Vertriebskonzept sei einzigartig. Ein Kraftfeld des aktuellen Marktes sei noch immer die Modernisierung beziehungsweise Sanierung. Goldboom: "In diesem Bereich ist der mobile Generalist besonders aktiv. Wir stellen also an der richtigen Stelle die richtigen Weichen."

Pilotprojekte laufen derzeit bei drei Gesellschaftern, unter anderem bei Bauking in Gladbeck (wir berichten aktuell und exklusiv in der September-Ausgabe des baustoffmarkt). Die Zentrale in Soltau erstellt dazu ein Monitoring. Zukünftig soll Gesellschaftern ein Basispaket zur Verfügung gestellt werden, dessen Herzstück eine Potenzial-Analyse im Umfeld des jeweiligen Standorts bildet. Mithilfe der in diesem Rahmen gelieferten Adressdaten könnten Gesellschafter mobile Generalisten, die sie schon bedienen, als "Wachstumskunden" identifizieren. Zudem erhielten sie die Möglichkeit, Neukunden aktiv anzusprechen. Ein Ausbaupaket beinhaltet speziell erarbeitete Instrumente zu Mitarbeiteraktivierung, Marketing, Schulung und Kundenbindung. Weitere Informationen will die Kooperation im November bei Forum in Berlin vorstellen. Ab 2017 soll das Konzept dann ausgerollt werden.