16.08.2016 Fachhandel

Holzhandelsumsätze wachsen im ersten Halbjahr 2016 um 6 Prozent

GD Holz
Foto: Redaktion/sb

Das erste Halbjahr 2016 ist für den deutschen Holzhandel gut gelaufen. Nach dem monatlichen Betriebsvergleich des Gesamtverbandes Deutscher Holzhandel (GD Holz) hat die Branche kumuliert um 6 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum zugelegt. „Das ist ein sehr guter Wert, den wir zu Jahresbeginn nicht unbedingt erwartet hatten“, sagt Verbandsgeschäftsführer Thomas Goebel. Die Umsätze der Branche hätten sich im Jahresverlauf gut entwickelt, dies gelte insbesondere für das zweite Quartal 2016.

Die Warengruppe Bauelemente (Innentüren) lag im ersten Halbjahr 2016 mit einem Wachstum von 8,5 Prozent deutlich über dem Gesamtdurchschnitt. Die Warengruppen Schnittholz, Hobelwaren, Holzwerkstoffe und Fußböden erreichten Zuwächse zwischen 6 und 7 Prozent gegenüber dem Vergleichszeitraum. Deutlich unter dem durchschnittlichen Zuwachs liegt die Warengruppe Holz im Garten (+2 Prozent). Noch darunter liegen die speziellen Holzsortimente (unter anderem Rundholzsortimente, Furniere). Sehr unterschiedlich haben sich laut Verband die Vertriebsformen Großhandel und Einzelhandel entwickelt: Der Absatz über den Holzeinzelhandel liegt in etwa auf Vorjahresniveau, der Absatz im Holzgroßhandel konnte dagegen um etwa 6,5 Prozent gesteigert werden.

Die Teilnehmer am Betriebsvergleich blicken zuversichtlich in die Zukunft: Etwa drei Viertel der befragten Teilnehmerbetriebe erwarten gleichbleibende oder sogar steigende Umsätze in den kommenden drei Monaten. Nur 20 Prozent gehen davon aus, dass die Umsätze zurückgehen werden. Der GD Holz geht davon aus, dass am Jahresende ein Umsatzwachstum „mindestens im kleineren einstelligen Bereich“ gegenüber dem Vorjahr erreicht werden kann.

Anzeigen




Unternehmensprofile

Lernen Sie Unternehmen und ihre Leistungen kennen.

Sehen Sie sich hier die Unternehmensprofile an.

Mehr

baustoffwissen.de

baustoffwissen.de

100 Tage online!

Wie kommt der neue Webauftritt des Aus- und Weiterbildungs-
portals baustoffwissen.de an?