25.06.2019 Bauwirtschaft

Stimmung in der GaLabau-Branche unverändert gut

Lutze von Wurmb
Präsident Lutze von Wurmb. Foto: BGL

Die GaLabau-Unternehmer in Deutschland schätzen die wirtschaftlichen Aussichten im Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau trotz der gesamtwirtschaftlichen Abschwächung weiterhin als gut ein. Das geht aus der aktuellen Konjunkturumfrage des Bundesverbandes Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau (BGL) hervor. Knapp 97 Prozent der befragten Unternehmen bewerten die Aussichten der Branche als positiv. Ein ähnliches Bild zeige sich auch bei den Angaben zur aktuellen Auftragslage. Demnach geben etwas mehr als 94 Prozent der GaLabau-Unternehmen an, dass die Auftragslage besser oder gleichbleibend gegenüber dem Vorjahreszeitraum ist.

BGL-Präsident Lutze von Wurmb sieht die Branche deshalb weiterhin gut aufgestellt: „Das aktuelle Stimmungsbild zu den wirtschaftlichen Aussichten der GaLabau-Branche ist im Gegensatz zu anderen Branchen weiterhin positiv. Wir sind trotz der aktuellen wirtschaftlichen Herausforderungen vor denen Deutschland steht, optimistisch, dass die Betriebe des Garten-, Landschafts- und Sportplatzbaus auch in Zukunft als starker Wirtschaftsmotor agieren und gute Zukunftsperspektiven haben.“